Version 1.0-first_public

lecture: Komplexe Abfragen mit aktuellem SQL

SQL wird oft unterschätzt und kann mehr als einfache Joins und Unterabfragen

Sql

Seit einigen Jahren bietet ISO-SQL wesentlich mehr bei den Abfragen mit SELECT als früher. Leider haben sich diese großartigen Neuerungen noch nicht so recht herumgesprochen, was dieser Vortrag ändern möchte.

Das SELECT-Statement ist das umfangreichste und leistungsfähigste, was SQL zu bieten hat. Gerade die völlig flexiblen Abfragemöglichkeiten mit vom Entwickler nicht vorausgedachten Zugriffspfaden macht den Charme von SQL aus. Hierzu ist eine normalisierte Datenbank notwendig, denn wenn verschiedene Aspekte bereits zu Objekten zusammengefügt worden sind, geht diese Flexibilität verloren. Dass Abfragen deswegen aufwendig und langsam sein müssen, ist ein Vorurteil, mit dem hier aufgeräumt werden soll. Leider haben negative Erfahrungen mit einzelnen Implementierungen dieses Vorurteil befeuert.

Beim Vortrag soll es um die Themen Window-Funktionen und Common Table Expressions gehen.