Version 0.42-with-extra-sparkles

lecture: Orchestration of Life-Cycle-Management-Tools

Event large

Im Rahmen möchten wir gerne zeigen, wie mit Hilfe von Ansible das automatisierte Deployment, Orchestration und Configuration Management von Foreman/Katello realisiert werden kann.
Wir möchten auch auf die Entwicklung von eigenen Ansible Modulen in Python eingehen, die hier zum Einsatz kommen können

Benutzt man zur Verwaltung von Infrastrukturen komplexe Tools und möchte diese im Rahmen von Tests oder CI/CD- Integration
regelmäßig ausrollen und orchestrieren, so ergeben sich zahlreiche
Herausforderungen, vor allem wenn manuell gearbeitet
wird: Zeitaufwand, Fehleranfälligkeit der Installation und
Konfiguration, Mangel an Variabilität durch
fehlende Parametrisierung, etc.
Für solche Aufgaben bieten sich automatisierte Lösungen an, die stabil, performant und variabel laufen und dem Nutzer
den Zeit- und Arbeitsaufwand abnehmen können. Die Automatisierung können dabei Tools wie CFEngine, Saltstack, Chef, Puppet oder auch Ansible übernehmen.
Im Rahmen dieses Vortrags möchten wir gerne demonstrieren, wie mit Hilfe von Ansible dieser Prozess für
Foreman/Katello aussehen kann. Der Fokus der Lösung lag dabei darin, im kompletten Workflow vom Deployment, über Installation und Konfiguration bis hin zur Orchestrierung, sowohl einfache Bedienbarkeit für den Nutzer, als auch Stabilität im Betrieb zu gewährleisten. Letzteres ist vor allem im Verbund mit einer Parametrisierung wichtig, wenn der Einsatzbereich automatisiertes Testen, CI und CD einschließt. Letzteres beispielsweise im Zusammenspiel von Git und Jenkins.
Wir möchten auch auf die Entwicklung von eigenen Ansible Modulen in Python eingehen, die mithilfe der Nailgun Bibliothek verwirklicht wurden und für die Foreman Provisionierung zum Einsatz kommen.

Info

Day: 2017-08-20
Start time: 14:00
Duration: 00:45
Room: HS 7
Track: System Administration
Language: de

Links:

Feedback

Click here to let us know how you liked this event.

Concurrent Events