Version 1.0-first_public

lecture: Logging mit Sytemd im Raspberry Pi Cluster

Bitmap

Strukturiertes, zentrales Logging auf verschlüsseltem Transportweg: Mit Systemd gar nicht schwer. Vorgeführt am Beispiel eines Raspberry Pi Clusters.

Logeinträge sind mehr als eine Textwüste und die Möglichkeiten von strukturiertem Logging noch längst nicht ausgereizt. Anstatt mühsam mit regulären Ausdrücken Zeile für Zeile zu zerlegen, kann (bei Zugriff auf den Programmcode) der Datenstrom gestaltet werden.

Dieser Vortrag will nicht nur die gebräuchlichsten Kommandozeilen-Aufrufe von journald zeigen, sondern auch die Absicherung mit Zertifikaten über das Netzwerk während dem Transport zu einem zentralen Logserver.

Der Anwendungsfall geht über die Systemadministration hinaus:
Am Beispiel von Python wird gezeigt, wie ein Script in die Journale von Systemd hinein loggen kann, und zwar in strukturierter Form.

Und wie ein weiteres Script auf die Inhalte des Datenstroms lauschen kann, um wiederum entsprechend zu reagieren. Bei aller grundsätzlichen Begeisterung für reguläre Ausdrücke: Diese bleiben dabei komplett ohne Verwendung.

Der Vortragende ist BWler und liest hauptberuflich Logfiles einer komplexen Lösung. Richtig angewendet, können Logfiles wertvolle Informationen liefern, auch an Empfänger ohne Bezug zur Systemadministration.

Der Vortrag wechselt immer wieder auf die Kommandozeile, und beinhaltet die Demonstration eines kleinen Raspberry Pi Clusters.

Der komplette Code und jede Konfigurationsdatei sind auf GitHub verfügbar.